Hells-Angels-Boss Aygün Mucuk erschossen

mucuk-hells-angels-giessen
mucuk-hells-angels-giessen

Hells-Angels-Boss Aygün Mucuk erschossen  | Nachrichten zufolge haben „Unbekannte“ am 7. Oktober den türkisch-stämmigen Boss der Giessener Hells-Angels-Fraktion Aygün Mucuk weggeknallt. Offizielle Quellen müssen wohl von Unbekannten sprechen, solange nichts bewiesen ist. Man darf aber getrost davon ausgehen, das es Mitglieder der Frankfurter Hells-Angels-Fraktion waren. Egal. Wenn sich diese Vollpfosten gegenseitig um- oder hinter Gitter bringen, dann hilft das in beiden Fällen unserer Gesellschaft. Es gibt ohnehin genug Schwachmaten die dem Normalbürger das Leben schwer machen.